Welcher Grill ist zum Campen geeignet?

Was soll der Campinggrill alles können?

Campen und Grillen sind zwei Dinge, die zusammengehören. Mahlzeiten im Freien zubereiten und genießen, gehört zu den schönsten Momenten des Campingurlaubs. Ein Campinggrill ist dafür unverzichtbar. Doch welcher Camping Grill ist der Beste? Was soll der Camping-Grill alles können? Wie und was will man grillen? Für die einen besteht Grillen aus Auflegen von Würstchen oder Steaks, während andere auf dem Grill eine komplette Mahlzeit zubereiten wollen, also neben dem Grillen auch kochen, garen oder backen wollen.  

Welche Arten von Campinggrills gibt es?

Hinsichtlich der Bauart und Grillmethode gibt es ganz unterschiedliche Ausführungen. Hier geben wir einen Überblick über Grills, die sich perfekt für den Campingurlaub eignen.

Holzkohlegrill

Grillen mit Holzkohle verspricht den typisch rauchigen Geschmack des Grillguts. Einmal entfacht, überzeugt der Holzkohlegrill mit konstanter hoher Hitze. Holzkohlegrills fürs Campen gibt es in verschiedenen Ausführungen: Vom Klappgrill über den Faltgrill bis hin zum Kombi Grill. Wer einen Holzkohlegrill nutzt, braucht sich nur etwas mit Feuermachen und der Temperaturregelung am offenen Feuer und der Glut auskennen.

Faltgrill

Faltgrills sind praktische Holzkohlegrills, die man ganz klein zusammenfalten kann. Trotz kompakter Bauweise wird die Holzkohle schnell zum Glühen gebracht. Ideal, wenn man mit dem Zelt campen geht. Empfehlenswert ist ein Edelstahl-Faltgrill mit einer langen Lebensdauer. Der CampFeuer Grill „Kansas“ ist ein Faltgrill, den man platzsparend zusammenfalten kann. Dank seiner großen Grillfläche lässt sich Grillgut aller Art damit grillen. 

Klappgrill

Robust und flach zusammenfaltbar. Das macht einen Klappgrill aus. Als besonders praktisch hat sich der kleine CampFeuer Klappgrill „Nevada“ erwiesen, ein perfekter Reisegrill, der auch für Ausflüge und Picknick geeignet ist und sogar in so manchen Rucksack passt.

Grilltopf

Beim Camping ist ein Grilltopf sehr praktisch, er ist leicht zu transportieren und lässt sich durch seinen Tragegriff überall hin mitnehmen. Außerdem kann man darin ein kleines Feuer entfachen, um das man abends rumsitzen kann. Grillen mit Lagerfeuer Romantik!

Raketenofen mit Grillaufsatz

Wenn auf dem Campingplatz offenes Feuer erlaubt ist, ist auch ein Raketenofen mit Grillaufsatz als Alternative zu einem Campinggrill interessant. Vorteil: Man kann den Raketenofen auch zum Befeuern eines Dutch Ovens oder Woks nutzen und somit draußen kochen. Für manche Raketenofen Modelle gibt einen passenden Grillaufsatz, mit dem man super grillen kann. Außerdem verbraucht ein Raketenofen weniger Brennstoff als z.B. ein offenes Feuer oder ein Grill, verbrennt mit sehr hoher Temperatur fast rauchlos und rückstandsfrei. Damit ist weniger Asche zu entsorgen. Ideal ist der Raketenofen, wo kein Strom oder Gas verfügbar ist. Der Ofen ist mit seinen Tragegriffen einfach zu handhaben. 

Gasgrill

Mit einem Gasgrill lässt sich die Temperatur sehr kleinstufig regeln und es entsteht kaum Rauch. Außerdem spricht eine flexible Grilldauer für diese Campinggrills, da der Gasgrill auch über mehrere Stunden genutzt werden kann. Gasgrills können mit Gasflaschen oder -kartuschen betrieben werden. Je nach Ausführung gibt es Campinggasgrills auch mit einem Anschluss für die Gasanlage eines Reisemobils. Wenn der Gasgrill an die Gassteckdose von Camper oder Caravan angeschlossen wird, sind ein paar Details zu beachten, die man sich vor dem Kauf ansehen sollte. Je nach Anschluss, braucht man den entsprechenden Grill. 

Multifunktionsgrill - Kombigrill 

Beim Campen ist ein Kombi Grill optimal, der aus einem Holzkohlegrill und einem Gasbrenner. Dieser ist vielseitig einsetzbar und spart Platz beim Transport. Während man auf dem Holzkohlegrill Element die Wurst grillt, köchelt daneben der Eintopf oder das Wasser für Kaffee oder Tee. Der CampFeuer BBQGo ist beides in Einem - ein Holzkohle Grill und Gaskocher. Wer beim Campen gerne eine vielseitige mobile Outdoorküche nutzen möchte, liegt mit diesem Grill genau richtig. Mit diesem Allrounder kann man kochen, backen oder grillen. 

Grillen und Outdoor Cooking mit Dutch Oven

Wer auch mal ganz rustikal im offenen Feuer kochen möchte, der kommt um einen Dutch Oven nicht herum. Die gusseisernen Töpfe sind dickwandig und leiten die Hitze besonders gut ins Innere. Viele Camping Gerichte lassen sich hierin gut zubereiten. Ist man zurück zuhause kann der Feuertopf von BBQ-Toro auch im Garten oder auf dem Balkon oder indoor im Backofen verwendet werden. 

Elektrogrill

Anschalten, Grillgut auflegen und schon geht es los. Elektrogrills bieten eine sehr einfache Handhabung und eine feine Temperaturregelung. Sie gibt es in verschiedenen Ausführungen, zum Beispiel als Tischgrill. Für diese Grills benötigst du einen Stromanschluss. Für das Freistehen sind sie somit nicht geeignet.

Campinggrill - mit passendem Zubehör aufrüsten

Um einen Camping Grill optimal zu nutzen, bietet sich zahlreiches Grillzubehör an. So ist beim eine Grillpfanne zu empfehlen. Hiermit kannst du auch Grillgut wie zum Beispiel Gemüse oder Fisch zubereiten, das sonst durch das Grillrost rutschen würde.

Bei einem Gasgrill sollte man bereits vor der Anreise eine ausreichende Gasversorgung denken, besonders im Ausland sind die Gasflaschen und Anschlüsse unterschiedlich. Verwendet man einen Kartuschengrill, sollte man ausreichend Kartuschen mit in den Campingurlaub zu nehmen. 

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

chatImage
Dein WhatsApp Kontakt zu
Klara
von CampFeuer
Klara
Herzlich Willkommen bei CampFeuer. Wir freuen uns über deine Anfrage.
Welcome at our shop! Outside our opening hours it might take a little bit longer until we answer yourinquiry.
whatspp icon whatspp icon